Skip to main content
mysystemx-image.jpg

MySystemX (MSX) – News vom 01. Oktober 2017

MySystemX – FXNextGen

Nachfolgend die umfangreiche Mitteilung:

MySystemX – FXNextGen: „Was für eine erfolgreiche Woche, vielleicht nicht in Bezug auf den Gewinn wie viele vielleicht denken würden, aber in Bezug auf die Stabilität unseres Kernsystems, des Hochfrequenzhandels. Der Grund für die „geringen“ Gewinne ist die geringe Positionsgröße bezogen auf die Fondgröße, jedoch ist es sehr wichtig die Positionsgrößen langsam anzuheben um die besten Einstellungen für die bestehende Liquiditätsanbindung zu finden. Solche Handelssysteme sind sehr sensibel in diesem Zusammenhang, sobald jedoch alles perfekt eingestellt ist hat man viel Freude damit. Wir werden im Handelsupdate näher darauf eingehen, sowie auch in einer Roadmap für den Oktober.

Wir konnten einen Gewinn von 0.8% für die abgelaufene Woche verteilen. Dieser besteht aus einem Mix von dem HF-System, ein paar Swing-Trades, teile der Brokerprovisionen und dem Währungspolster. Wir wissen, dass es nicht die, wie in der Vergangenheit, versprochene 100% Transparenz ist, jedoch können wir nicht alle Details von Firmenzahlen preisgeben da sie sehr Vertrauenswürdig sind, gerade im Brokerbusiness. Ab Oktober wird es hier ein paar Änderungen geben auf die wir im Handelsupdate und der Roadmap eingehen.

Normalerweise wird es nie eine Form der Werbung über andere Geschäftsmöglichkeiten geben, aber dieses Geschäft könnte ein Gamechanger für die gesamte Brokerindustrie werden. Der Hauptgrund warum wir dies ansprechen ist ganz einfach, die Firma die dieses Projekt initiiert hat und betreibt ist unser Prime Broker und wir glauben an die Leute hinter diesem Projekt.

Handelsupdate – MySystemX

Wir starteten die Woche mit 1.5 Lot pro Trade und beendeten die Woche mit 4.5 Lot. Trotz des Septembers ist die Volatilität in den verschiedenen Märkten noch immer sehr gering, welches nicht gerade perfekt für unser HF-System ist, trotzdem konnten wir stabilen und kontinuierlichen Gewinn in dieser Woche erzielen. Gerade das ist der Grundstein für den langfristigen Erfolg, da wir in jeder Marktphase Gewinn erzielen können auch in Phasen die von externen Ereignissen geprägt sein könnten (Politik, Naturkatastrophen, Krieg).

Die meisten Strategien sind sehr oft nur unter bestimmten Gegebenheiten „gut“, wie z.b. die CoG Strategie die eine Retracementstrategie ist. Die vorigen Wochen, vor allem im Sommer, waren sehr gut und es konnten stabile Resultate erzielt werden da viele Märkte seitwärts liefen. Diese Woche war geprägt von kleinen Trendphasen und in solchen Phasen ist es wichtig die Verluste so gering wie möglich zu halten. Statistisch gesehen befindet sich der Markt immer zu 1/3 in einer Trendphase und 2/3 in einer Seitwärtsphase. Es ist ganz normal, dass es auch Verlusttrades gibt, es existiert keine Strategie auf der Welt die 100% Gewinntrades hat, falls man sowas irgendwo sieht, kann man davon ausgehen, dass es falsch ist. Der Schlüssel ist immer zwischen 70 und 80% an Gewinntrades zu haben um langfristig Geld zu verdienen.

Da der Monat bereits um ist, möchten wir den Tradereport des Swingkontos bereitstellen. Hier sei nochmals erwähnt, dass es sich nicht um ein offizielles Multi Asset Konto handelt und welches nur genutzt wurde um alles „sozusagen“ am Leben zu erhalten bis alle technischen Probleme gelöst sind. Mit dem Swinghandel können gute Gewinne auf Jahressicht erzielt werden, jedoch ist die Handelsfrequenz gering und eine genaue Abrechnung ist auch sehr schwer, da es des Öfteren offene Positionen geben kann. Diese Art von Handel ist dadurch für unseren Multi Asset Forex Fond nicht geeignet. Es Bedarf auch einer Großzahl an Analysen und einem ständigen Trade-Management, falls sich etwas in die falsche Richtung entwickelt. Nachfolgend der Link zum Report:

https://www.fxnextgen.com/ReportHistory-9943Sep.html

Roadmap Oktober – MySystemX

Unser Fokus im Oktober liegt hauptsächlich am HF-System im MT5 mit ein paar Paralleltests im MT4. Wir konnten diese Woche unter bestimmten Marktsituationen einen Leistungsabfall bei unserem Handelsserver feststellen. Das HF-System funktionierte weiterhin und konnte Gewinne erzielen, aber hier besteht eine sehr gute Möglichkeit zur Optimierung. Wir haben einen neuen und stärkeren Server im Equinix Datencenter in New York, mit einer Pingzeit von 0.7ms zu unserer Handelsumgebung, bekommen. Über das Wochenende werden wir das HF-System auf den neuen Server migrieren. Wir lassen jedoch das System weiterhin auf dem alten Server parallel laufen. Dieser Schritt wird das System robuster machen.

Derzeit sind 4 Konten auf MyFxBook veröffentlich. Ab Oktober sind nur mehr zwei Konten dem Multi Asset Forex Fond zugeordnet und zwar die beiden MT5-Konten mit dem entsprechenden Namen darin. Der Plan ist, dass alle Gewinne aus diesen beiden HF-Konten kommt. Dies gewährleistet vollständige Transparenz zwischen verteilten Gewinnen und tatsächlichen Gewinnen. Durch die bisherigen Probleme werden wir weiterhin einen Teil der Provisionen der Firma als Bonus ausschütten, so wie es bis jetzt immer der Fall war. Wie können wir das tun?

Jede Firme beginnt mit einem großen Schuldenberg aufgrund von Initial- und externen Kosten. In jedem Businessplan ist eine Rückzahlung der Kosten aus den Umsätzen einer Firma berücksichtigt, bei uns sind diese Umsätze Provisionen. Der eigentliche Plan war, alle Anfangskosten innerhalb von 8-12 Monaten abgegolten zu haben. Wir haben uns dazu entschlossen die Rückzahlungen hinauszuzögern und alle überschüssigen Provisionen mit allen Investoren zu teilen, bis alles so läuft wie von Anfang an geplant. Derzeit decken wir nur die Kosten für den laufenden Betrieb ab und zahlen nur Gehälter an Angestellte (Support, Softwareentwicklung), jedoch keine Gehälter an den Geschäftsführer, Compliance Officer und das Trading-Team.

Vorige Woche bestellten wir zusätzliche Liquidität und sollten diese auch im Oktober angeschlossen bekommen. Die neue Liquidität sichert uns eine Marktiefe von 150 Millionen (150 Lot) ohne Slippage oder Tradeteilungen. Dieser Schritt sollte uns genug Liquidität für die nächsten Monate verschaffen und ist sehr wichtig um einen weiteren Wachstum des Fonds zu gewährleisten, da wir sonst neue Einzahlungen temporär stoppen müssten. Dies dient lediglich der Information und soll einen kleinen Einblick in die Planung im Hintergrund geben. Die Brokerinfrastruktur ist genauso wichtig wie der Handel.

Neuer Server – MySystemX

Mit dem neuen Server planen wir die Positionsgröße bis Ende der Woche auf 9 Lot pro Trade anzuheben. In 2 Wochen sollten wir 15 Lot erreicht haben. Mit 15 Lot sollte es möglich sein konstant 2-3% Gewinn pro Woche zu erzielen. Wie hoch die Lotsize Ende des Monats sein wird ist sehr schwer zu planen, da es von mehreren Faktoren abhängt. Da das Monat erst begonnen hat haben wir noch ein bisschen Zeit und werden darauf in 2 Wochen wieder eingehen.

Gamechanger B2BX Cryptocoin ICO

Dieses Thema ist hauptsächlich für Kryptoexperten und Investoren. Daher halten wir es kurz und werden nicht zu sehr ins Detail gehn. Unser Prime Broker (B2Broker) startet sein eigenes Kryptoprojekt mit einem ICO (Initial Coin Offer) am 2. Oktober, es ist aber bereits möglich vor dem Start zu investieren. Was steckt hinter diesem Coin? In wenigen Worten, es geht um das Erstellen eines Kryptowährungs Aggregators (Verbindungsstück) für institutionelle Kunden. Derzeit ist der Kryptowährungsmarkt hauptsächlich für Retail-Kunden verfügbar und alle Tauschfirmen/börsen arbeiten auf eigene Rechnung. Dieser Aggregator wird der Türöffner für den Finanzmarkt (Aktien und Kryptobörsen, Forex und DMA Broker, Kryptowährungsbroker, Hedgefonds und andere professionelle Marktteilnehmer). Es besteht eine riesige Nachfrage im institutionellen (Firmen) Sektor und ein Milliarden $ Markt wartet nur darauf miteinander verbunden zu werden. Ein detailliertes Whitepaper (Beschreibung), Präsentationen und das Geschäftsmodell sind auf der ICO Webseite verfügbar. Der Link zur ICO Seite: https://www.b2bx.pro/

Kreditkarteneinzahlung – MySystemX

Leider keine Informationen von NetPay und 2Pay4you. Daher haben wir uns nach einem neuen Provider umgesehen und haben durch einen Consultant, der uns bei ein paar Dingen in der Vergangenheit behilflich war, sehr gute Kontakte. Er kann sich um alles kümmern und dadurch den ganzen Prozess beschleunigen. Dadurch sollte es möglich sein die Formalitäten innerhalb von 2 Wochen zu erledigen. Wir werden sofort Informationen ausschicken sobald wir etwas neues Wissen. Unser Ziel ist die Kreditkarteneinzahlungen im Oktober anbieten zu können.

Ihr FXNEXTGEN-Team“

MySystemX Geschäftspräsentation ansehen:

hier-klicken-image

kostenlos-anmelden

2 thoughts to “MySystemX (MSX) – News vom 01. Oktober 2017”

  1. hallo liebes team weiter so es gibt kein unternehmen das von der 1. stunde 100% funktioniert ich habe volles vertrauen in euch hoffe im nächsten jahr alle fehler beseitigt und es lauft rund ohne probleme
    weiterhin viel erfolg
    thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere