Skip to main content
mysystemx-info-image

MySystemX (MSX) – News vom 11. Juni 2019

MySystemX – FXNextGen‌

Nachfolgend die Mitteilung:

MySystemX – FXNextGen: „Schnelles Update über die aktuellen Integrationsarbeiten und -termine. Endgültige Informationen über die Platzierung des Collateral Pools von Juni 2019. Unsere neue Webseite ist bereits seit einigen Wochen online. Trotz einiger anfänglicher Probleme mit der Handy-Kompatibilität haben wir keine Tickets zu weiteren Problemen erhalten.

Fertigstellung Krypto-Einzahlung und Kryptotausch

Wir haben das letzte Mal die geplanten neuen Produkte und Finanzdienstleistungen erwähnt. Nun sind wir sehr nah dran an der Fertigstellung von Krypto Einzahlungen und Kryptotausch. In der ersten Stufe Fiat zu Krypto oder Krypto zu Fiat. In der zweiten Stufe auch Krypto zu Krypto. Bitte beachten Sie, dass wir kein reiner Krypto-Exchange sind. Wir bieten diesen Service nur zusätzlich zu unseren Forex Produkten. Zudem bieten wir dies als Service für unsere Kunden an, um mit Kryptowährungen einzuzahlen oder auszuzahlen. Insbesondere für den Fiat-Kryptowechsel muss zumindest der größte Teil des eingezahlten Geldes für eines unserer Forex Produkte verwendet werden.

Die unterstützten Krypto-Währungen für Einzahlungen sind:

BTC, ETH, USDT, B2BX, DASH, LTC, XMR, NEO, NEM, XRP, ADA, TUSD, OMG, GUSD, USDC, BNB, Stellar, ZCash, EOS

Nachdem alles live geht, wird es eine eigene Wallet-Seite im Kundenportal geben. Alle Krypto-Währungen inklusive BTC müssen in das entsprechende Wallet eingezahlt. Danach müssen sie in $ oder € umgetauscht werden. Für Einlagen in den Multi Asset Fund stehen neben der derzeit bestehenden SWIFT-Überweisung, SEPA-Überweisung und dem Third Party-Wallet zusätzlich das $ oder € Wallet zur Verfügung.

Nächste verfügbare Integration – das Copy-Trading

Die nächste verfügbare Integration, in etwa 3-4 Wochen, wird das Copy-Trading sein. Hierbei handelt es sich um ein MAM-System (Money Allocation Management). Und zwar mit dem Publisher-Konten (z.B. Strategien von FX NextGen) abonniert. Dabei können Trades auf eigene Handelskonten kopiert werden, mit vollem Zugriff jederzeit. Der Unterschied zwischen MAM und Social Trading (das von anderen Plattformen oft angeboten wird) besteht darin, dass bei MAM der Manager des Publisher-Kontos alle Risikoeinstellungen definiert. Dies sollte eher als Schutz, denn als Einschränkung gesehen werden. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Menschen Geld verlieren, auch mit sehr soliden und guten Strategien, nur weil sie ein falsches Risikomanagement haben. Es wird auch eine Mindesteinzahlung erforderlich sein, um MAM auf professionelle Weise zu ermöglichen. Weitere Details, auch zu Performance- und Managementgebühren, werden kurz vor der Fertigstellung mitgeteilt.

Handelsupdate – MySystemX

Derzeit gibt es nicht viel zu erzählen. Eine ausführliche Erklärung gab es in unserem letzten Newsletter. Unsere Strategien sind bisher das ganze Jahr über sehr solide. Wir hoffen, dass wir in einigen Währungspaaren neue Trends sehen, um die aktuellen mittelfristigen Positionen in gute Gewinne umzuwandeln.

Collateral Pool – MySystemX

Wie geplant, startete der letzte Collateral Pool im Juni 2019. Der Dividendenanteil wird 3,6% der Einzahlung betragen. Alle Informationen über zukünftige Collateral Pools werden von unserem Partnerunternehmen rechtzeitig gegen Ende des Jahres veröffentlicht.

Ihr FXNEXTGEN-Team“

Schaue Dir auch die MySystemX Geschäftspräsentation an und registriere Dich anschließend kostenlos:

hier-klicken-image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere